nach oben
Dirigent Matthias Hefner (links vorne) vom Musikverein Dürrn bringt bei den Musical-Proben Orchester und Schauspieler in Einklang. Foto: Hepfer
Dirigent Matthias Hefner (links vorne) vom Musikverein Dürrn bringt bei den Musical-Proben Orchester und Schauspieler in Einklang. Foto: Hepfer
25.02.2018

Proben beim Musikverein Dürrn für neues Musical „Alles verlieren“ laufen auf Hochtouren

Ölbronn-Dürrn. Es herrscht konzentrierte Geschäftigkeit am Sonntag in der Dürrner Gemeindehalle. Und auch eine gewisse Anspannung liegt in der Luft. Doch das ist kein Wunder, denn die Proben für das Musical „Alles verlieren“ laufen auf derzeit auf Hochtouren.

Schließlich muss für die Premiere am kommenden Freitag, 2. März, um 19.30 Uhr in der Gemeindehalle alles passen. Genauso wie für die Vorstellungen am darauffolgenden Samstag (19.30 Uhr) sowie am Sonntag um 18.30 Uhr.

„Bei mir steigt von Probe zu Probe die Erwartungshaltung“, sagt Orchester-Chef Matthias Hefner, der zusammen mit seinem Bruder Markus gerade dabei ist, Musiker und Bühnenakteure aufeinander einzuspielen. Schon im 2011 hatte das musikalische begabte Brüderpaar das Musical „Schatz der Sterne“ in der Dürrner Gemeindehalle auf die Bühne gebracht. Und auch diesmal stammt der Stoff aus dem Musical-Träume gemacht sind aus der Feder von Markus Hefner, der auf seinem Regiestuhl in der Halle jede Szene mitspielt, durchlebt und durchleidet, als stünde er selbst dort oben im Rampenlicht.

Mehr lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.