nach oben
Ein ständiges Stoppen und Anfahren auf der B 10 in Mühlacker soll durch eine bessere Ampelschaltung verhindert werden. Doch dies klappt nicht immer.  Lutz/PZ-Archiv
Ein ständiges Stoppen und Anfahren auf der B 10 in Mühlacker soll durch eine bessere Ampelschaltung verhindert werden. Doch dies klappt nicht immer. Lutz/PZ-Archiv
12.03.2019

Probleme auf B10: Grüne Welle bleibt in Mühlacker häufig Wunschtraum

Mühlacker. Es ist der Wunsch eines jeden Autofahrers: die Grüne Welle im Stadtverkehr, also störungsfreies Fahren ohne ständiges Abbremsen und Anfahren. Doch wie in den meisten Kommunen des Landes wird dieser Traum auch in Mühlacker nicht verwirklicht werden können.

Und so müssen Verkehrsteilnehmer entlang der B10 in Mühlacker weiterhin mit Kompromissen leben. Das geht nun auch aus der Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage des Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion, Günter Bächle, hervor.

Bächle hatte sich erkundigt, was getan werden kann, um den Verkehrsfluss zu verbessern. Anwohner hatten in den vergangenen Jahren immer wieder ihren Unmut über die Situation geäußert – denn durch das ständige Stoppen und Anfahren der Autos, Lastwagen und Busse erhöhe sich nicht nur der Lärmpegel, sondern die Belastung durch Abgase sei ebenfalls entsprechend hoch.

Wie genau die Stadt auf die Problematik reagiert hat, führt die Verwaltung in einer detaillierten Antwort aus: Demnach gibt es entlang der B 10 in Mühlacker sechs Verkehrsknoten, an denen Ampeln installiert sind.

Die im behördendeutsch Lichtsignalanlage (LSA) genannten Masten seien koordiniert gesteuert und somit aufeinander abgestimmt, erklärt die Verwaltung. Die Grünphasen sind demnach innerhalb eines Zeitrahmens, dem sogenannten Grünzeitfenster, geschaltet. Durch die Ampelsteuerung soll gewährleistet sein, dass die Durchfahrt auf der B 10 bevorzugt wird.

Dass es mit der Grünen Welle trotzdem häufig nicht klappt, liegt an den Einfallstraßen (aus Richtung Ötisheim beispielsweise), die besonders zu Stoßzeiten viel genutzt werden. Ein weiterer Faktor sind Fußgänger-Bedarfsampeln, die dann Einfluss auf die Verkehrsströme nehmen, wenn Passanten die B 10 überqueren möchten.

Mehr lesen Sie am 13. März in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

beobachter300
13.03.2019
Probleme auf B10: Grüne Welle bleibt in Mühlacker häufig Wunschtraum

die Ampel bei Anthoni und Don, mitten in der Nacht, Rot! Keine Menschenseele, kein Auto unterwegs, Rot! Solche Beispiele gibt es viele... mehr...