760_0900_101880_fvgg08muehlackerkaputterplatzWolfgangBos.jpg
Matten beim Gaukinderturnfest mit Aluminiumbeschichtung haben womöglich die Rasenlöcher im Mühlacker Käppele-Stadion verursacht.  Foto: Privat 

Ramponierter Rasen im Mühlacker Käppele-Stadion

Mühlacker. Das Gaukinderturnfest des Turngaus Neckar-Enz, das Ende Juni vom TV Mühlacker ausgerichtet wurde, hat im Käppele-Stadion wüste Spuren hinterlassen. So sind, verteilt über eine größere Fläche, Vierecke zu erkennen, auf denen das Gras verbrannt worden ist. Über die „Rasenlöcher“ ärgern sich vor allem die Fußballer der Fvgg. 08 Mühlacker, die gerade mit ihrer Vorbereitung auf die neue Spielzeit beginnen.

„Sollen wir vielleicht demnächst Rasenschach spielen?“, fragt ein erbostes Vereinsmitglied und moniert, dass solche Schäden schon im Zuge früherer Großveranstaltungen im Stadion verursacht worden seien. Bei den „O8ern“ geht man davon aus, dass die „Rasenlöcher“ durch Matten oder Unterlagen mit Aluminiumbeschichtung entstanden sind. Mehr lesen Sie am Samstag, 13. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Peter Hepfer

Peter Hepfer

Zur Autorenseite