nach oben
© Symbolbild: dpa
09.05.2013

Rauchwolke und lauter Knall im Wald in Mühlacker

Mühlacker-Lomersheim. Ein lauter Knall und eine Rauchwolke am Mittwochabend gegen 21 Uhr haben die Menschen im Mühlacker Stadtteil Lomersheim nach Polizeiangaben stark beunruhigt. Mehrere Anrufer teilten der Polizei mit, dass im Waldgebiet nahe der Kreisstraße nach Pinache etwas Schlimmes geschehen sein müsse. Die Befürchtungen reichten von einem Verkehrsunfall bis hin zu einem Flugzeugabsturz. Am Ende war die Ursache des lauten Knalls allerdings eine große Überraschung für die zahlreichen Einsatzkräfte.

Polizei, Rettungsleitstelle und Feuerwehrleitstelle reagierten sofort auf die Anrufe der Anwohner. Die Feuerwehr Mühlacker unter Leitung von Abteilungskommandant Donath war mit drei Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz, weiterhin ein Notarzt, ein Rettungswagen und zwei Polizeistreifen. Die Einsatzkräfte suchten den Bereich ab, zunächst wurde nichts gefunden. Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera wurde angefordert und überflog das Waldgebiet.

Schließlich war es der Feuerwehr vorbehalten, den Fall zu klären: Ein Naturphänomen hatte den Einsatz ausgelöst. Eine große Tanne war am Waldrand während der Dämmerung laut krachend zu Boden gestürzt und hatte dabei eine Wolke an Blütenstaub abgegeben.

Resümee: Erleichterung bei den Einsatzkräften, niemand war zu Schaden gekommen, nur ein paar Allergiker waren vermehrt Blütenpollen ausgesetzt.

Leserkommentare (0)