nach oben
28.10.2016

Rolf Watzal gibt Amt beim Förderverein Enzgärten auf

Mühlacker. Es war die erste Hauptversammlung für den im Oktober 2015 neu gegründeten Förderverein Enzgärten. Und dabei gab es gleich die ersten einschneidenden Veränderungen bei der Besetzung der Ämter. Denn Rolf Watzal erklärte, dass er bereits vor zwei Monaten seine Vereinsämter niedergelegt habe.

Als Ausschussvorsitzender für den Bereich Veranstaltung und in seiner Eigenschaft als Citymanager in Mühlacker habe er in diesem Jahr, „eine schwierige Balance aushalten“, müssen, so Watzal. Für seine Arbeit als Citymanager brauche er viel Zeit und viel Kraft. „Das ist für mich mehr als nur ein Job“, sagte er. Als Vereinsmitglied bleibt Watzal erhalten. Und weil er lernfähig sei, fügte er hinzu: „Bitte keine Veranstaltungen des Fördervereins mehr, wenn in Mühlhausen Fischerfest ist.“ Dies hatte in diesem Jahr dazu geführt, dass ein Konzert schlecht besucht war (PZ berichtete).

Aber auch Gutes gab es für den Verein zu berichten: Denn obwohl es bei der vierwöchigen Veranstaltung „SommerevENZ Enzgärten Reloaded“ in diesem Sommer nicht immer danach aussah, hat der Verein die teilweise schlecht besuchten Veranstaltungen mit Profibands mit aktuell rund vorläufigen 1500 Euro Verlust gut gestemmt. Das berichtete Kassierer Harald Theiser.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ (Ausgabe Mühlacker) oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.