nach oben
14.12.2016

Rückendeckung vom Ministerpräsidenten

Mühlacker. Ein größeres Geschenk zur Adventszeit hätte man Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider kaum machen können – das war ihm deutlich anzusehen. Am Ende der letzten Gemeinderatssitzung in diesem Jahr verlas der OB einen Brief, den ihm Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich seines Geburtstags hatte zukommen lassen.

Schneider war am Tag des Bürgerentscheids zur Zukunft der Gewerbeflächen in der Senderstadt 55 geworden – also just an jenem 27. November, an dem in Mühlacker insbesondere auf Betreiben der Grünen-affinen Liste Mensch und Umwelt (LMU) darüber abgestimmt wurde, ob es weiterer Industrieflächen bedarf oder nicht. Was die LMU deutlichst verneinte.

Gerade unter diesem Aspekt ist das Schreiben Kretschmanns überaus bemerkenswert: Denn der Landesvater ist – vornehm ausgedrückt – nicht hundertprozentig auf Linie mit seinen Parteifreunden: Als „engagiertem Kommunalpolitiker“ sei es auch an Schneider, „die gute Infrastruktur auf- und auszubauen, diese zu erhalten, Gewerbeansiedlungen attraktiv zu gestalten und damit sprudelnde Einnahmen und Arbeitsplätze sicherzustellen.“

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.