nach oben
Die Wiernsheimer Tennie-Band "HansMs" beim Straßenkonzert in Erfurt. Foto: Privat
hansms © privat
15.09.2011

Rückschlag für "HansMs" in Erfurt

WIERNSHEIM/ERFURT. Nachdem die Teenie-Band "HansMs" aus Wiernsheim in der Erfurter Innenstadt ein Fiasko erlebt hat, brauchen sie am Donnerstag die volle Unterstützung ihrer Fans. Um 20 Uhr beginnt die zweite Live-Show auf dem Kinderkanal "KI.KA", knapp eine Stunde später endet die Abstimmung und bei "Beste Stimme 2011" wird eine weitere Gruppe nach Hause geschickt.

Neben den Schülern des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Mühlacker sind noch "Remedy" aus Bayreuth, "Die Kurzen" aus Leipzig und "Kabelsalat" aus Stuhr bei Bremen im Rennen. Während die Bands erst gegen Ende der Sendung telefonisch unterstützt werden können, soll es auf www.kika-live.de möglich sein, bereits ab 10 Uhr seine Stimme abzugeben.

Zwischen den Live-Shows mussten alle vier Gruppen am Sendersitz Erfurt auf der Straße auftreten. Da die meisten Menschen für "Remedy" klatschten, kann diese Schülerband selbst entscheiden, an welcher Stelle sie innerhalb der nun folgenden "Lovesong"-Sendung auftreten möchte. Während die Buben aus Bayreuth auf einen Wert von 101 kamen, "Die Kurzen" auf 92-fache Zustimmung und "Kabelsalat" 67 Passanten begeistern konnte, wurde für "HansMs" aus Wiernsheim bei "KI.KA live" am Mittwochabend überhaupt keine Zahl bekanntgegeben. Der Zusammenschnitt des Senders sprach allerdings von Anfang an eine klare Sprache, offenbar erlebte das Trio aus dem östlichen Enzkreis einen schwarzen Tag.

Bei ihrem Einsatz als Straßenmusiker scheiterten Sängerin Marie Mangas, Michael Knapp (Piano) und Hannes Mondon (Cajon) allem Anschein nach bei der Suche nach einem geeigneten Standort. Innerhalb der vorgegebenen Zeit von zweieinhalb Stunden zogen sie zu verschiedenen Stellen, standen aber den Senderangaben zufolge immer wieder im Abseits. Die Erkenntnis, dass es in der Fußgängerzone der 200 000 Einwohner zählenden thüringischen Landeshauptstadt genau so leer sein kann, wie zuweilen in der des viel kleineren Mühlacker, dürfte überraschend gekommen sein. Selbst als sie sich zum "KI.KA"-Maskottchen "Bernd das Brot" stellten, hatten die Wiernsheimer Jugendlichen kein Glück.

Da jedoch nicht die Zufallsbegegnungen in Erfurt über das Weiterkommen entscheiden, sondern die Zuschauer in ganz Deutschland und darüber hinaus, könnten "HansMs" den Rückschlag abhaken, um sich auf die nächste anspruchsvolle Aufgabe zu konzentrieren. Beim "Ki.KA" war am Mittwoch allerdings davon die Rede, die Sängerin der Gruppe habe sich erkältet. Am Donnerstag soll Marie Mangas mit "Turning Tables" von Adele überzeugen.

Beim ersten Live-Auftritt am Montag hatten die 14 und 15 Jahre alten Musiker den Song "Grenade" von Bruno Mars dargeboten. Trotz einer überzeugenden Leistung und lobenden Worten der beiden Juroren Christian Neander und Joe Chialo brauchte es schon da ein "Happy-End", damit "HansMs" in die Halbfinalrunde gelangte. Mühlacker-News und die Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker) berichten weiter ausführlich über die Wiernsheimer Gruppe bei "Beste Stimme 2011". rks