nach oben
Schulleiterin Christine Stamler (von links), Organisator Johannes Duffing, der ehemalige Lehrer und Initiator Bruno Böhler, Margitta und Eckhardt Wimmer sowie Ursula und Peter Hoffmann freuen sich über die Spenden. Foto: Privat
Schulleiterin Christine Stamler (von links), Organisator Johannes Duffing, der ehemalige Lehrer und Initiator Bruno Böhler, Margitta und Eckhardt Wimmer sowie Ursula und Peter Hoffmann freuen sich über die Spenden. Foto: Privat
09.10.2018

Salzach-Gymnasium Maulbronn: Spendenlauf für Afrika bringt Rekordergebnis

Maulbronn. Zwar hätte es kaum jemand für möglich gehalten, aber der siebte Spendenlauf für Afrika des Salzach-Gymnasiums brach erneut den Vorjahresrekord: Knapp über 15.000 Euro wurden 2018 erlaufen – noch einmal rund 1000 Euro mehr als im Jahr zuvor.

Bei der Veranstaltung suchten die Läufer im Vorfeld fleißig Sponsoren, die für jede Runde im Schefenackerwald einen bestimmten Betrag zusagten.

Jüngst wurde nun im Beisein von Schulleiterin Christine Stamler, Sportlehrer und Organisator Johannes Duffing, dem ehemaligen Lehrer und Initiator Bruno Böhler, Margitta und Eckhardt Wimmer sowie Ursula und Peter Hoffmann die Summe übergeben. Das Geld wurde auf verschiedene Hilfsprojekte verteilt, die das SGM seit mehreren Jahren mit den Spendenlaufgeldern unterstützt. 4900 Euro gingen an den gemeinnützigen Maulbronner Verein „Tanzania – Wir helfen!“. Die Organisation wurde vor über 20 Jahren von Ursula und Peter Hoffmann unter dem Motto „Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu beklagen“ ins Leben gerufen. Sie hat im Laufe der Jahre mehrere Waisenheime in dem afrikanischen Land aufgebaut und eröffnet den Kindern mit einer Schul- und Berufsausbildung eine Perspektive für die Zukunft.

Weitere 4900 Euro gingen an „Helfende Hände Sierra Leone, ein Land in Not“.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.