nach oben

Haben über den Stand der Sanierungsarbeiten im Kloster Maulbronn berichtet: Ephorus Tobias Küenzlen, Projektleiter Holger Probst sowie Baudirektor Gerhard Habermann (von links).
Haben über den Stand der Sanierungsarbeiten im Kloster Maulbronn berichtet: Ephorus Tobias Küenzlen, Projektleiter Holger Probst sowie Baudirektor Gerhard Habermann (von links). © Lutz
30.11.2011

Sanierungsarbeiten am Kloster machen Fortschritte

MAULBRONN. Die Sanierungsarbeiten am Weltkulturerbe Kloster Maulbronn haben in den vergangenen Monaten deutliche Fortschritte gemacht. So wird es ab Mai 2012 auch wieder möglich sein, die Klosterkirche für Gottesdienste zu nutzen.

Seit 2007 befindet sich die Klosteranlage in einem Sanierungsprozess, der erst im Jahr 2016 komplett abgeschlossen sein soll, wie Gerhard Habermann vom Amt für Vermögen und Bau aus Pforzheim erläutert. Bislang sei man mit den Arbeiten und den Restaurationsbemühungen jedoch sehr zufrieden und befinde sich im Zeitplan. Neben der Klosterkirche werden auch große Teile des in der Anlage untergebrachten evangelischen Seminars sowie der Kreuzgang und das Paradies des Klosters saniert.

Weitere Information zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der "Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker".