nach oben
Schäden beim Warnschild, Stützbalken aus Verbindung gerissen – das wird teuer.
Schäden beim Warnschild, Stützbalken aus Verbindung gerissen – das wird teuer. © Münderlein
Ein Sattelzugfahrer hat das alte Rathaus in Gündelbach gerammt und ist dann vom Unfallort geflüchtet. Foto: P. Fendrich 
Ein Sattelzugfahrer hat das alte Rathaus in Gündelbach gerammt und ist dann vom Unfallort geflüchtet. Foto: P. Fendrich 
19.01.2019

Sattelzugfahrer rammt altes Rathaus in Gündelbach und flüchtet

Vaihingen an der Enz/Gündelbach. Alte Ortskerne mit historischen Gebäuden haben es so an sich, dass sie zwar schön anzuschauen, aber manchmal schwer zu befahren sind. Das musste ein Lkw-Fahrer erleben, der am Freitagabend um 17.05 Uhr in Gündelbach, einem Ortsteil von Vaihingen an der Enz, das historische Rathaus beschädigte. So richtig schien ihn das aber nicht zu kümmern, denn er flüchtete vom Unfallort.

Der bislang unbekannter Fahrer des Sattelzuges blieb vermutlich beim Vorbeifahren an einem anderen, stehenden Fahrzeug mit seinem Sattelzug am historischen Rathaus hängen. Der Verursacher muss von Häfnerhaslach gekommen sein. Er hielt daraufhin kurz an, stieg aus und entfernte sich anschliessend gleich wieder von der Unfallstelle, ohne sich um die Abwicklung der Unfallschäden zu kümmern. 

Am Gebäude entstand nach erster Einschätzung ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Der Vorfall konnte wohl durch einige Passanten beobachtet werden, leider notierte sich niemand das Kennzeichen des Verursachers, beziehungsweise übergab dieses bislang nicht der Polizei. Diese Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Vaihingen/Enz unter Telefon (07042) 941 1200 in Verbindung zu setzen.