760_0900_97571_Investitur_Pfarrer_Oberderdingen.jpg
Pfarrerin Ditta Grefe-Schlüntz (von links), die Kirchengemeinderäte Ulrich Heckele und Stefan Deeg, Pfarrer Lukas Frei sowie Dekan Jürgen Huber bei der Investitur vor dem Rathaus in Oberderdingen-Großvillars. Foto: Jähne

Schiedsrichter und Seelsorger: Pfarrer tritt Amt in Großvillars an

Oberderdingen-Grossvillars. Es gab Sonntage, da trug Pfarrer Lukas Frei nicht nur während der Predigt schwarz: Nach dem Gottesdienst, so verriet er selbst während seiner Investitur, hätte er des nachmittags auf den Fußballplatz gewechselt, um dort als Schiedsrichter zu wirken.

Am vergangenen Sonntag winkte garantiert kein Feldverweis, sondern eine feierliche Einführung in der evangelischen Kirche seiner neuen Wahlheimat: Nach drei Jahren wurde Frei zum ständigen beziehungsweise festen Pfarrer von Großvillars erklärt. Dazu gab es Glückwünsche von Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki sowie ein kleines Gedicht der beiden vorsitzenden Kirchengemeinderäte Stefan Deed und Ulrich Heckele.

Ein Samenkörbchen mit verschiedenen Pflanzensorten wurde ihm als kleines Willkommenspräsent überreicht: Während seiner Einführung (Investitur) in das geistlich-theologisch Amt bekannte sich Frei als Freund von allem, was grün ist und draußen im Garten wächst.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 16. April 2019, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.