nach oben
Der Einsatz der Feuerwehr kam zu spät. Die Frau in der Hütte im Sengach war schon vor Eintreffen der Rettungskräfte gestorben.
Der Einsatz der Feuerwehr kam zu spät. Die Frau in der Hütte im Sengach war schon vor Eintreffen der Rettungskräfte gestorben. © Kohler
07.09.2011

Schmorbrand führt zu Rauchgas-Vergiftung

MÜHLACKER-ENZBERG. Am Tag nach dem Brand hat die Polizei nähere Angaben zur Toten vom Sengach gemacht. Es handelt sich um eine 76 Jahre alte, alleinstehende Frau, die am Unglücksort gewohnt hat. Die Frau lag im Obergeschoss des Gebäudes im Bett, die Brandquelle befand sich im Erdgeschoss. Ein Verbrechen schließen die Ermittler allerdings aus. Denkbar, wenn auch nicht wahrscheinlich, erscheint ein Unfall.

Die Frau war nach einem Schmorbrand an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Als sich die Feuerwehr am Dienstagabend Zugang zum Gebäude in dem zu Mühlacker-Enzberg, gehörenden Weiler Sengach verschaffte, war die 76-Jährige laut Polizeiangaben schon mindestens eine Stunde tot. Mehr zu dem Fall am Donnerstag in der Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker). rks