nach oben
Stephan Scholl (Vierter von links) von der Sparkasse hat mit Landrat Bastian Rosenau (Dritter von rechts) einen Scheck an die Naturschule übergeben. Foto: Fotomoment
Stephan Scholl (Vierter von links) von der Sparkasse hat mit Landrat Bastian Rosenau (Dritter von rechts) einen Scheck an die Naturschule übergeben. Foto: Fotomoment
25.02.2018

Schönenberger Naturschule mit großzügiger Spende bedacht

Ötisheim-Schönenberg. Die Sparkasse Pforzheim-Calw hat 10 000 Euro für die Schönenberger Naturschule gespendet. Dort soll die Tierpädagogik ausgebaut werden.

Vorstandsvorsitzender Stephan Scholl war am Freitagnachmittag mit Landrat Bastian Rosenau vor Ort. Wie Scholl sagte, wurde das Finanzinstitut durch Rosenaus Vorgänger Karl Röckinger auf die Naturschule aufmerksam. Sabine Pörner, Klemens Köberle und Norbert Raab freuten sich über die Spende. Die Vorstandsmitglieder des Naturschulträgervereins „Araneus“ stellten die erfolgreiche Arbeit der Einrichtung vor. Bis zu 1300 Kinder kommen jährlich für einige Tage mit Übernachtungen dorthin, „um Natur praktisch kennenzulernen“, sagt Köberle.

Mit dem Geld konnte schon eine Ponykutsche und ein Mistanhänger angeschafft werden. Für die Erlebnispädagogik und die Tierpflege war das wichtig. Zwei Ponys, zwei Pferde, sieben Ziegen, zehn Hühner, ein Hängebauchschwein und ein Kater leben in der Schule. Die „tiergestützte Pädagogik“ soll ausgebaut werden.