nach oben
Mit der Radiowellentherapie kann Dr. Michael Lohmann Krampfadern behandeln. Foto: Enzkreis-Kliniken
Mit der Radiowellentherapie kann Dr. Michael Lohmann Krampfadern behandeln. Foto: Enzkreis-Kliniken
29.09.2017

Schonende Therapie gegen Krampfadern im RKH Krankenhaus Mühlacker

Mühlacker. Nach aktuellen Schätzungen leiden rund 20 Prozent der Erwachsenen in Deutschland an Krampfadern. Krampfadern, auch Varizen genannt, sind Erweiterungen der oberflächlichen Venen, vor allem an den Beinen. Die Folge ist ein mangelnder Blutrückfluss, was zu Schmerzen, Wassereinlagerungen, Entzündungen und offenen Stellen führen kann.

Um solche Folgen zu vermeiden stehen heute unterschiedliche Behandlungsmethoden zur Verfügung. Neben dem klassischen Venenstripping hat sich in den letzten Jahren als minimal-invasives und schonendes Therapieverfahren die Methode der Radiowellentherapie, die Closure Fast-Therapie etabliert. Sie kommt insbesondere bei der Behandlung von Varizen der Stammvene zum Einsatz. Dieses moderne Verfahren wird nun auch in der Sektion Gefäßchirurgie im RKH Krankenhaus Mühlacker angeboten.

Der Gefäßchirurg führt dabei über eine kleine Punktion einen speziellen Katheter in die Stammvene ein. Dieser erhitzt mittels Radiowellen wie bei einer Heizspirale die Gefäßinnenwand, die sich zusammenzieht und letztendlich verschließt. Die Closure Fast-Therapie ist laut dem Krankenhaus ein weltweit anerkanntes Verfahren, das seit rund zehn Jahren angewendet wird und über eine Million erfolgreiche Behandlungen nachweisen kann. „Dieses minimalinvasive Verfahren ist für die Patienten sehr schonend und mit wenig Schmerzen und Ausfallzeit verbunden“, so Dr. Michael Lohmann, Ärztlicher Leiter der Sektion für Gefäßchirurgie im Krankenhaus Mühlacker. Die Patienten bekommen nach dem Eingriff einen Druckverband und können sich in der Regel nach ein bis zwei Stunden wieder wie gewohnt bewegen. Doch diese Behandlungsmethode ist nicht für jeden Patienten geeignet. pm

Gefäßchirurgische Sprechstunde: Montag 11 bis 15 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 8 bis 12 Uhr.