nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Auch ein am Straßenrand geparktes Auto hat damals eines der Projektile abbekommen.
Auch ein am Straßenrand geparktes Auto hat damals eines der Projektile abbekommen. © Hepfer/Archiv
Eine der Kugeln ist in die Wandverkleidung eines Hauses eingedrungen. Foto: Hepfer
Eine der Kugeln ist in die Wandverkleidung eines Hauses eingedrungen. Foto: Hepfer
07.11.2017

Schüsse in Illingen: Ermittlungen beendet, Akten beim Staatsanwalt

Illingen/Pforzheim. Es war eine Nacht, die die Anwohner der Vaihinger Straße in Illingen wohl nicht so schnell vergessen werden. Anfang März holten mehrere Schüsse die Bürger aus ihren Betten. Unbekannte Täter, die wohl in einem schwarzen Porsche unterwegs waren, feuerten mehrere Projektile ab, die in Autos und Hauswänden stecken blieben. Die Schützen waren nach einem Streit auf der Wilferdinger Höhe in Pforzheim wohl drei Illingern bis nach Hause gefolgt, vermutete die Polizei damals.

Nun, acht Monate später, sind die Ermittlungen der Polizei abgeschlossen. „Die Akte ist bei uns“, bestätigt Bernhard Ebinger, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Pforzheim. Ob die Verdächtigen allerdings auch angeklagt werden, steht noch weiter in den Sternen. „Wir prüfen jetzt, was die Ermittlungen ergeben haben und werden dann eine abschließende Entscheidung treffen“, so Ebinger, der zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht mehr sagen möchte.

Mehr zum Thema „Schüsse in Illingen“:

Schießerei in Illingen: Einschusslöcher auf über 100 Metern verteilt

Streit unter Autofahrern endet mit scharfen Schüssen in Illingen

Schüsse auf Ehefrau durch die Haustür in Illingen - Mehrjährige Haftstrafe

Vorfahrt genommen: 18-Jähriger schießt nach Rangelei unter Autofahrern