760_0900_95354_Chor_Eintracht_Illingen.jpg
Kurt Kammerer (von links), Elisabeth Pelger, Vorsitzende Elke Henz, Elke Damrow und Wolfgang Kwiatkowski vom Chor „Eintracht“ Illingen. Foto: Privat

Schwierige Suche nach Perkussionisten beim Chor Eintracht Illingen

Illingen. Zur Hauptversammlung des Chores „Eintracht“ Illingen waren wieder interessierte aktive wie auch fördernde Mitglieder erschienen. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Elke Henz gedachte Rudolf Maulick, Ehrenvorsitzender, in einer Gedenkansprache den verstorbenen fördernden Mitgliedern.

Später folgten die Berichte des Chorleiters und der Vorstandschaft. Jürgen Huttenlocher blickte nur kurz ins abgelaufene Jahr zurück. Sein Blick lag vielmehr auf der kommenden Veranstaltung von „illCanto“ Ende Mai, bei der das Crossover-Album „Calling All Dawns“ des zeitgenössischen Komponisten Christopher Tin zur Aufführung kommt. Sorge bereite ihm derzeit die

Suche nach Perkussionisten. Hier klappt nach Aussage Huttenlochers die Zusammenarbeit mit der Musikschule Vaihingen nicht wie angestrebt. Den Grund hierfür sieht der Chorchef allerdings bei den Jugendlichen, deren Einstellung man mit den Worten „alles ist wichtig – nichts ist verpflichtend“ zum Ausdruck bringen könnte.

Bei der Sängerschaft des Stammchores entschuldigte er sich, die bedingt durch die Probenarbeit für die Veranstaltung im Mai derzeit ein wenig ins Hintertreffen geraten. Er stellte jedoch einen Auftritt bei der Sommerserenade der Chorfreunde in Oberderdingen in Aussicht.

In ihrem Bericht präsentierte Vorsitzende Elke Henz eine Altersstatistik der Mitglieder. Anhand dieser machte sie klar, dass der Verein sich schleunigst um neue – und vor allem junge – Mitglieder kümmern müsse. Dies könne nur durch eine neue Chorformation erfolgen mit einer jungen Chorleitung. Kassiererin Susanne Kleins Kassenbericht war wie immer kurz und knapp gehalten. Trotz der schwindenden Einnahmen sei die Finanzsituation im Moment noch solide.

Anschließend würdigte Elke Henz verdiente Mitglieder des Vereins: Elisabeth Pelger und Elke Damrow wurden zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Beide singen seit 25 Jahren aktiv in den Chören mit. Sänger Wolfgang Kwiatkoswki ist bereits seit 40 Jahren bei der Eintracht aktiv, Eberhard Müller singt sogar schon 65 Jahre lang im Chor.

Die beiden verdienten Sänger erhalten beim Verbandstag am 24. März in Calmbach vom Chorverband Enz eine Ehrung. Auch Kurt Kammerer (60 Jahre) und Kurt Hornickel (72 Jahre) wurde vom Verein

eine kleine Ehrung zuteil.