nach oben
Museumsleiterin Denise Roth (rechts) und Mitarbeiterin Anna-Lisa Becker machen vor, wie es geht. Erst ins Kostüm schlüpfen, dann ein Selfie mit dem Smartphone knipsen und es an Freunde schicken. Foto: Schierling
Museumsleiterin Denise Roth (rechts) und Mitarbeiterin Anna-Lisa Becker machen vor, wie es geht. Erst ins Kostüm schlüpfen, dann ein Selfie mit dem Smartphone knipsen und es an Freunde schicken. Foto: Schierling
02.09.2016

Selfie als Gretchen, Faust oder Mephisto? – Fautmuseum geht mit der Zeit

Knittlingen. Verstaubt und trocken – dieser Ruf hängt so manch einem Museum nach. Beim Knittlinger Faust-Museum kann davon allerdings keine Rede sein. Dafür sorgt schon Leiterin Denise Roth, die immer wieder voller Ideen steckt.

So hat sie in den vergangenen Wochen im Museum eine „Selfie-Ecke“ eingerichtet. Ausstaffiert als Gretchen, Faust oder Mephisto können sich Klein und Groß dort künftig fotografieren und die Ergebnisse in Sozialen Netzwerken posten oder in die ganze Welt verschicken. Auch der Museumsshop wurde neu gestaltet. Besonders stolz ist Roth allerdings auf den neuen Audioguide, der derzeit im Entstehen ist. Denn dem leiht Schauspieler Florian Fitz seine Stimme.

Mehr lesen Sie am Samstag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.