nach oben
Brandstiftungen in Maulbronn hielten die Feuerwehr Mühlacker in Atem. Ein großer Sachschaden entstand aber nicht.
Brandstiftungen in Maulbronn hielten die Feuerwehr Mühlacker in Atem. Ein großer Sachschaden entstand aber nicht. © Symbolbild: dpa
11.09.2012

Serie von Brandstiftungen in Maulbronn: Polizei sucht Frau

Maulbronn. Eine Serie von Brandstiftungen beschäftigte die Feuerwehr Mühlacker. Am Montagabend wurden am Tiefen See in Maulbronn, auf dem Parkplatz Talaue (Friedhofweg) und an der Frankfurter Straße, mehrere kleine Brände entdeckt. Die Polizei sucht im Zusammenhang mit den Bränden nach einer Frau, die als Zeugin oder Täterin in Frage kommen könnte.

Am Montag um 19.55 Uhr wurde im Bereich des Seedammes am Wehr des Tiefen Sees eine brennende Zeitung auf dem bewachsenen Boden entdeckt. Im weiteren Verlauf wurde beim Parkplatz Talaue eine Hecke mit Zeitschriften in Brand gesetzt. Wie am Tiefen See ging auch hier das Feuer selbständig aus. Wenig später brannte ein Häckselhaufen an der Gebäuderückseite eines Anwesens an der Frankfurter Straße. Ein Gebäudeschaden entstand nicht.

Die Feuerwehr Mühlacker, die mit vier Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort war, hatte die Brände schnell unter Kontrolle. Im näheren Bereich konnte eine weibliche Person, etwa 35 bis 40 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, schlanke Statur, festgestellt werden. Sie trug möglicherweise einen Rucksack und hatte die Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden. Eventuell steht die Person mit den Sachbeschädigungen in Zusammenhang. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten in Maulbronn unter Telefon (07043) 2317 zu melden. pol

Leserkommentare (0)