nach oben
Die Enz und all ihre landschaftlichen Facetten stehen bei der Grünanlage der Enzgärtner auf der Bundesgartenschau in Heilbronn im Mittelpunkt. Dabei wurde besonderer Wert auf das Wasserspiel gelegt. Fotos: VGL Ba-Wü
Die Enz und all ihre landschaftlichen Facetten stehen bei der Grünanlage der Enzgärtner auf der Bundesgartenschau in Heilbronn im Mittelpunkt. Dabei wurde besonderer Wert auf das Wasserspiel gelegt. Fotos: VGL Ba-Wü
Das Enzgärtner-Team um Hans Schmid (von links) aus Vaihingen/Enz, Landschaftsarchitektin Sonja Hottinger und Monika Hottinger aus Königsbach-Stein sowie Christophe Ziegler und Max Hohenschläger aus Mühlacker freut sich über das Resultat.
Das Enzgärtner-Team um Hans Schmid (von links) aus Vaihingen/Enz, Landschaftsarchitektin Sonja Hottinger und Monika Hottinger aus Königsbach-Stein sowie Christophe Ziegler und Max Hohenschläger aus Mühlacker freut sich über das Resultat.
Joachim Bräuninger (von links) aus Remchingen und Andreas Ade aus Mühlacker präsentieren auf der BUGA den Regionengarten Nordschwarzwald, bei dem Ökologie und luxuriöse Ausstattung in Einklang gebracht worden sind.
Joachim Bräuninger (von links) aus Remchingen und Andreas Ade aus Mühlacker präsentieren auf der BUGA den Regionengarten Nordschwarzwald, bei dem Ökologie und luxuriöse Ausstattung in Einklang gebracht worden sind.
12.04.2019

So lassen Betriebe aus Pforzheim, Mühlacker und dem Enzkreis die Bundesgartenschau in Heilbronn erblühen

Heilbronn/Mühlacker/Enzkreis. „Wir tragen die Region hinaus in die Welt“, sagt Max Hohenschläger. Mit „Wir“ meint der erfahrene Garten- und Landschaftsbauer die Betriebe aus Pforzheim, Mühlacker und dem Enzkreis, die auf der Bundesgartenschau in Heilbronn vertreten sind. Denn zwei der dortigen Regionengärten werden von Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus der Region gestaltet: Der Garten der Enzgärtner und der Garten der Region Nordschwarzwald.

Die Vorbereitungen für die am 17. April beginnende Gartenschau laufen auf Hochtouren. Alles Bauliche sei bereits abgeschlossen, sagt Sonja Hottinger: „Momentan sind wir dabei, alles auf Hochglanz zu polieren und zu dekorieren.“ Die freie Garten- und Landschaftsarchitektin aus Stein hat bei den Enzgärtnern die Planung übernommen. In ihrem Garten geht es ihnen darum, die positive Ausstrahlung und das positive Miteinander der kleinen Gartenschau zu transportieren, die 2015 in Mühlacker stattfand. Inspiriert von den fünf damals in Mühlacker angelegten Traumgärten, haben sie in partnerschaftlicher und kreativer Arbeit etwas Neues und Einzigartiges geschaffen. Jeder der beteiligten Betriebe – Garten-Moser aus Reutlingen, Hans Hottinger aus Königsbach-Stein, Hans Schmid aus Vaihingen/Enz-Roßwag, Hohenschläger aus Mühlacker und Natur Art aus Markgröningen – kümmerte sich um einen Teilbereich. Nur wenige Meter von den Enzgärtnern entfernt liegt der Regionengarten Nordschwarzwald. Ihn haben die Betriebe Bräuninger aus Remchingen, Galabau Ade aus Mühlacker und Aichele Traumgarten aus Pforzheim umgesetzt. Dabei wird deutlich gemacht, dass Luxus und Ökologie sich nicht gegenseitig ausschließen.

Mehr lesen Sie am Samstag, 13. April, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.