nach oben
Zur Ausstellungseröffnung von Wilhelm Kirschner (links) kamen neben einigen Stadträten auch Bürgermeister Winfried Abicht (von rechts) und der Leiter des Baurechts- und Planungsamtes Armin Dauner. Fotos: Cichecki
Zur Ausstellungseröffnung von Wilhelm Kirschner (links) kamen neben einigen Stadträten auch Bürgermeister Winfried Abicht (von rechts) und der Leiter des Baurechts- und Planungsamtes Armin Dauner. Fotos: Cichecki
11.06.2019

Stadtentwicklung in Bildern eingefangen: Ausstellung in Mühlacker zeigt Sanierungsgebiete seit 1971

Mühlacker. In seiner Zeit als Mitarbeiter bei der Kommunalentwicklung (KE) hat sich der heutige Rentner Wilhelm Kirschner vor allem mit Sanierungsprojekten in Mühlacker auseinandergesetzt. Nun präsentiert er im Rahmen einer Foto-Ausstellung im Foyer des Mühlacker Rathauses alle zehn Sanierungsgebiete der Stadt seit 1971.

Inzwischen seien laut Stadtverwaltung in der Kernstadt bereits alle Sanierungsziele erfolgreich umgesetzt. Noch nicht vollendet seien bislang die Maßnahmen in den Stadtteilen Mühlhausen und Lomersheim. Auch in der Dürrmenzer Enz- sowie Waldenserstraße gäbe es noch kleine Baustellen. „1971 haben wir die Ausgangslage und die Zielsetzung festgelegt, anschließend dann die Strategie und Umsetzung“, erklärte Kirschner bei der Ausstellungseröffnung am Dienstagvormittag das damalige Vorgehen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch, 12. Juni 2019, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.