nach oben
Ihren dritten Sieg in Serie feiern die Lienzinger AH-Fußballer beim Hallenstadtpokalturnier in Mühlacker. Foto: Fotomoment
Ihren dritten Sieg in Serie feiern die Lienzinger AH-Fußballer beim Hallenstadtpokalturnier in Mühlacker. Foto: Fotomoment
14.01.2018

Stadtturnier Mühlacker :Seniorenkicker vom FV Lienzingen holen Triple

Mühlacker. Zum dritten Mal hintereinander haben die Altherren-Fußballer des FV Lienzingen den Hallenstadtpokal in Mühlacker gewonnen. Am Samstag bezwangen sie im Endspiel in der Enztalsporthalle den Türkischen SV Mühlacker mit 2:1.

In der Neuauflage des Vorjahresfinals erwischte der Türkische SV allerdings den besseren Start. Hakan Hyirli stürmte bei einer schönen Einzelaktion fast über das gesamte Spielfeld und hatte rechts vor dem Tor freie Bahn. Mit einem satten Rechtsschuss, der aus rund elf Metern im linken Tor-eck einschlug, brachte er sein Team mit 1:0 in Führung.

Danach bliesen jedoch die Lienzinger Spieler zur Offensive. Eine Hereingabe von der linken Seite segelte gefährlich vor das Tor der Türken. Dort konnte Jens Oppermann zwei Gegenspieler abschütteln und drückte den Ball zum 1:1 über die Linie. Die Partie blieb weiterhin spannend, weil beide Mannschaften munter nach vorne spielten. So prüfte etwa Hakan Hyirli mit einem strammen Rechtsschuss Lienzingens Torwart Thorsten Riexinger. Nur Augenblicke später fiel schließlich die Entscheidung. Einen Lienzinger Freistoß trat Imam Özalp von der linken Seite vor den gegnerischen Kasten. Dort reagierte Lienzingens Mesut Demirdag am schnellsten und erzielte den 2:1-Endstand. Die Lienzinger hatten aber auch noch weitere gute Chancen, um das Ergebnis noch zu erhöhen.

Das Spiel um Platz drei gewann die Fvgg 08 Mühlacker mit 2:0 gegen die SG Roßwag/Mühlhausen. Dabei war Domenico Lombardo mit seinen zwei Treffern der spielentscheidende Mann.

In dem vom FC Viktoria Enzberg ausgerichteten Turnier war auch die Jugend vertreten. Finn Strud schaute sich viele der Spiele und auch das Finale an. Dabei konnte er sich einiges abschauen. „Wie die erfahrenen Spieler durchkombinieren sieht schon sehr gut aus“, urteilte er. Dass aus Sicht des 13-Jährigen die AH-Spieler auf dem Hallenparkett mehr als dreimal so alt waren wie er, störte ihn überhaupt nicht. Im Gegenteil: Während des Seniorenturniers tauschte sich der C-Jugendkicker aus Enzberg auch gerne mit den älteren Fußballern aus.