nach oben
Stadtturnier: Phönix Lomersheim startet mit klarem Sieg © Kohler
06.08.2011

Stadtturnier: Phönix Lomersheim sicher im Halbfinale

Phönix Lomersheim sicher im Halbfinale, auch Stadtturnier-Ausrichter FV Lienzingen auf Kurs MÜHLACKER-LIENZINGEN. Am ersten Tag des Stadtturniers der aktiven Fußballer aus Mühlacker haben der Bezirksliga-Aufsteiger Phönix Lomersheim und Ausrichter FV Lienzigen ihre beidenSpiele gewonnen. Vor der letzte Vorrundepartie hat sich jedoch nur Lomersheim bereits für das Halbfinale (Sonntag ab 18 Uhr) qualifiziert. Bereits vor dem Aufeinandertreffen mit Phönix ist der TSV Großglattbach als erste der acht Mannschaften ausgeschieden.

Lomersheim gewann das Eröffnungsspiel gegen die Sportfreunde Mühlacker mit 5:2. Später holte der Titelverteidiger und haushohe Favorit gegen den Türkischen SV Mühlacker sogar ein 7:0. Eine Woche vor dem ersten Punktspiel zeigte Phönix, dass man in der Vorbereitung weiter ist als die Gegner, für die der Spielbetrieb teilweise erst Ende August beginnt. "Wir sind gekommen, um das Turnier zu gewinnen", sagte der Lomersheimer Trainer Eberhard Carl schon vor dem Anstoß. Dies bekräftigte er nach den beiden Samstagsspielen seiner Mannschaft. Wichtig war Carl unter anderem, das sich seine Fußballer nicht mit drei oder vier Treffern begnügten. Fragezeichen gibt es aus seiner Sicht fürs Erste ohnehin nur in der Defensive.

"Diese Mannschaft wird ungestreift den Pokal holen", sagte Sascha John, der Trainer des A-Ligisten FC Viktoria Enzberg, über Phönix. Als Ausrichter des Stadtturniers 2010 hatte Enzberg vor einem Jahr im Finale gegen Lomersheim keine Chance gehabt. Dieses Mal ist für den FC Viktoria nach einem 3:0 gegen Mühlhausen trotz der 0:1-Niederlage gegen den TSV Ötisheim noch alles drin. Sollte Enzberg am Sonntag Lienzingen besiegen und Aize den erwarteten Erfolg gegen Mühlhausen holen, wären die drei zuerst genannten Manschaften punktgleich. Dann würde das Torverhältnis darüber entscheiden, wer als Gruppensieger weiterkommt, wer als Zweiter und wer überhaupt nicht.

Nach 1:0-Siegen gegen Ötisheim und Mühlhausen steht Lienzingen als Tabellenführer der Gruppe 2 gut da, ist von der angestrebten Halbfinalteilnahme aber noch einen Schritt entfernt. In der Gruppe 1 streiten sich am Sontagnachmittag die Sportfreunde und der Türkische SV Mühlacker um Platz zwei hinter Lomersheim. Den Sportfreunden reicht gegen die Türken ein Unentschieden, da sie das bessere Torverhältnis haben. Nicht nur konnte die Mannschaft von Trainer Achim Lehmann die Niederlage gegen den Nachbarn Phönix im Rahmen halten, auch gegen den TSV Großglattbach erzielten die Sportfreunde ein besseres Ergebnis. Ihnen gelang ein 4:2 gegen Glabbich, der Türkische SV schaffte vorher nur ein 2:1. Lomersheims Trainer Carl geht davon aus, dass die Sportfreunde weiterkommen. "Vielleicht spielen wir im Finale noch einmal gegen sie."

Den Türken ist dieses Mal jedoch der Respekt aller Teilnehmer sicher, schließlich erklärten sie sich am Freitagabend kurzerhand bereit für die Fußballvereinigung 08 Mühlacker einzuspringen. Die kurzfristige Absage der Nullachter kam nicht nur bei Gastgeber Lienzingen alles andere als gut an. "Zunächst hat dieses Turnier nicht in mein Konzept gepasst", sagte Andreas Allegro, der den türkische Klub trainiert und letztlich doch gerne kam.

Der erste Tag des Aktiven-Turniers verlief wechselhaft. War es zunächst sommerlich warm, gab es nach zweieinhalb Stunden einen heftigen Regenschauer. Der Regen hörte allerdings bald wieder auf. Die Lienzinger hatte jedoch den Eindruck, dass wegen des Wetterumschwungs einige Zuschauer vorzeitig gingen. Andere hätten den Turnierbesuch womöglich kurzfristig abgeblasen oder verschoben. Am Sonntag wird wieder ab 13.30 Uhr gespielt, am Montag ab 18.15 Uhr, wobei zunächst das Spiel um Platz 3 ansteht und erst ab 19.30 Uhr das Finale.

Dem 39. Aktiven-Turnier war am Freitagabend die 35. Veranstaltung für Alte Herren vorausgegangen. Diese gewann Lienzingen. Der FVL holte fünf Siege und gegen den späteren Zweiten Lomersheim im ersten Spiel ein 1:1. Wegen eines Gewitters musste das AH-Turnier zwischenzeitlich unterbrochen werden. Die SG 08/Sportfreunde Mühlacker wurde disqualifiziert. Da einer der Akteure der Spielgemeinschaft keine Spielberechtigung hatte, wurden alle Spiele mit 0:3 als verloren gewertet. Ralf Kohler