nach oben
Sportplätze in Sternenfels sollen künftig kostengünstiger gepflegt werden: Ein Mähroboter soll die Arbeit verrichten. Symbolfoto: Pixabay
Sportplätze in Sternenfels sollen künftig kostengünstiger gepflegt werden: Ein Mähroboter soll die Arbeit verrichten. Symbolfoto: Pixabay
18.05.2018

Sternenfels möchte Mähroboter auf Sportplätzen einsetzen

Sternenfels. Um Kosten beim Bauhof für die Pflege der Sportplätze einzusparen, wird die Gemeinde Sternenfels noch in diesem Jahr versuchsweise einen Mähroboter einsetzen.

Ein entsprechendes Miet-Angebot eines Händlers aus Eberdingen und dessen Erläuterung des Robotereinsatzes überzeugte die Gemeinderäte.

Dem Gremium lag unter anderem eine Vergleichsrechnung vor, wonach der Einsatz eines für Sportplätze ausgelegten Mähroboters gegenüber herkömmlichen Mähmethoden mit Personal die Kosten in einer Mähperiode in etwa halbiere. Laut Axel Gayer würden sich Mähroboter auf Sportplätzen zunehmend durchsetzen, er selbst sei von der Funktionsweise des belgischen Modells „BigMow“, das er seit Jahren vertreibt, „in vollem Umfang überzeugt“.

Der Roboter werde den Platzverhältnissen entsprechend programmiert und arbeite autark, sogar zum Aufladen des Akkus fahre das Gerät vollautomatisch die Ladestation an und versorge sich selbst mit Energie. Rund um den Platz werde im Rasen ein Kontaktkabel verlegt, das dem Gerät seinen Wirkungsbereich definiere. Der Einsatz sei zudem rund um die Uhr und „bei Wind und Wetter“ möglich.

Durch den regelmäßigen Schnitt, so Gayer, erhöhe sich zudem die Qualität des Rasens, wie Erfahrungen andernorts zeigten. Der Mäher hinterlasse sehr feine Grasschnitte, die nicht eingesammelt werden müssten. Auf diese Weise werde der Rasen zudem auf natürliche Weise gedüngt.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.