nach oben
Stadträtin Stefanie Seemann kritisiert das stinkende Abflussrohr in der Mühlacker Innenstadt.
Stadträtin Stefanie Seemann kritisiert das stinkende Abflussrohr in der Mühlacker Innenstadt. © Lutz
27.09.2010

Stinkendes Abflussrohr: Stadträtin kritisiert Verwaltung

MÜHLACKER. Der Stadträtin Stefanie Seemann ist ein Abflussrohr an der Mündung des Erlenbachs in die Enz seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge. Das aus dem Rohr fließende Wasser sei trübe und oftmals übelriechend, so Stefanie Seemann im Gespräch mit der Pforzheimer Zeitung: "Wenn man die Brühe sieht, kann man durchaus den Eindruck bekommen, hier werde Abwasser in die Enz geleitet."

Fritz Schick vom Umwelt- und Tiefbauamt Mühlacker gibt jedoch Entwarnung: Es handle sich nur um eine Regenwasser-Behandlungsanlage, die bei starkem Regen als Entlastungsausfluss genutzt werde. Man sei jedoch am überlegen, diese mit einer Filteranlage auszustatten, um die Trübung des Wassers in Zukunft zu vermeiden.