nach oben
Aktiv: Bewegung fördert nicht nur die Motorik, sondern auch das Lernen – und ist daher ein Teil des Pädagogikkonzeptes an der Freien Schule Diefenbach.
Aktiv: Bewegung fördert nicht nur die Motorik, sondern auch das Lernen – und ist daher ein Teil des Pädagogikkonzeptes an der Freien Schule Diefenbach. © Garhöfer
11.04.2011

Tag der offenen Tür an der Freien Schule Diefenbach

STERNENFELS-DIEFENBACH. Mit Kreativ- und Spielangeboten, Theater- und Musikvorträgen sowie Informationsgesprächen haben Eltern, Lehrer und Schüler die Freie Schule Diefenbach am Samstagnachmittag der Öffentlichkeit vorgestsellt. Die Besucher waren unter anderem zu Zirkusspielen, Aquarellmalen, dem Backen von Osternestern oder dem Bauen eines Bumerangs eingeladen. „Gerade der musisch-praktische Bereich hat an unserer Schule ein wichtige Bedeutung“, sagte Bernhard Scholz von der Schulleitung.

Die Besucher konnten sich aber auch über Projekte wie etwa die Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder mit pädagogischer Förderung informieren oder das ebenfalls im Grundschulbereich angesiedelte Projekt „Bewegtes Klassenzimmer“: „Bei diesem Programm werden regelmäßig Bewegungseinheiten in den Unterricht eingebaut. Denn wir sind der Überzeugung, dass Bewegungsdefizite bei den Kindern deren kognitive Leistungen beeinträchtigen“. Das „Bewegte Klassenzimmer“ wolle dem gegensteuern. „In den Klassen der weiterführenden Schule liegt dann ein Schwerpunkt auf Projektunterricht, gerade im musischen und künstlerischen Bereich“. Beim Rundgang durch die Klassenzimmer konnten die Besucher erfahren, wie die Diefenbacher Schulgemeinschaft diese Konzepte mit Leben füllt. gar