nach oben
Ein starkes Team: Für Taekwondo Mühlacker reichte es in Westhofen zu zwei Siegen und etlichen dritten Plätzen.  privat
Ein starkes Team: Für Taekwondo Mühlacker reichte es in Westhofen zu zwei Siegen und etlichen dritten Plätzen. privat
09.05.2017

Team von Taekwondo Mühlacker überzeugt bei Leichtkontakt-Turnier

Mühlacker. Zwei Siege und acht Medaillen sowie insgesamt sehr beachtliche Leistungen – beim internationalen Seebach-Pokalturnier sind alle Teilnehmer von Taekwondo Mühlacker auf ihre Kosten gekommen. Bei der Leichtkontakt-Veranstaltung der TG Westhofen dominierte Viktoria Weissgerber bei den acht bis elf Jahre alten Mädchen. Nach drei Kämpfen war ihr der erste Platz sicher.

Ebenso holte Florian Behrendt (Klasse bis 52 Kilogramm) trotz starker Gegner souverän den ersten Platz. Auch Svatoslav Weissgerber (Klasse bis 84 Kilogramm) hatte eine Siegchance. Am Ende musste er jedoch mit Platz drei zufrieden sein – so wie alle weiteren Kämpfer aus Mühlacker. Dritte wurden ebenfalls Aaron Mastrocesare (Klasse bis 67 Kilogramm), Konstantin Weissgerber (Klasse über 30 Kilogramm), der neunjährige Petru Schroh (Klasse unter 30 Kilogramm) und Petru Munteanu (Klasse bis 84 Kilogramm), Simon Behrendt sowie die Turnier-Debütanten Nele und Noah Morlock.

Petru Schroth bestritt nach langer Zeit mal wieder ein Turnier. Der mit sieben Jahren jüngste Starter aus Mühlacker Simon Behrendt erkämpfte sich dank starker Leistung im ersten Kampf den Sieg und musste sich im zweiten dann mit nur einem Punkt knapp geschlagen geben. Petru Munteanu war mit 51 Jahren der älteste Starter aus Mühlacker. Als Trainer hatte Thomas Kreuz ein erfolgreiches Wochenende.