nach oben
Thomas Oppermann (Mitte), Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Mühlacker ein. An seiner Seite: OB Frank Schneider (von links), Jugendarbeiterin Nathalie Pavan, Hans Vester, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, Kreis- und Stadtrat Thomas Knapp, Bundestagsabgeordnete Katja Mast und Stadträtin Anne-Ruth Schlegel. Foto: bsch
Thomas Oppermann (Mitte), Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Mühlacker ein. An seiner Seite: OB Frank Schneider (von links), Jugendarbeiterin Nathalie Pavan, Hans Vester, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, Kreis- und Stadtrat Thomas Knapp, Bundestagsabgeordnete Katja Mast und Stadträtin Anne-Ruth Schlegel. Foto: bsch
02.02.2017

Thomas Oppermann besucht Mobile Jugendpflege in Mühlacker

Mühlacker. Sonst sind sie das Revier der Jugendlichen – die gelben Stühle in der sogenannten „Chillout-Area“ der Mobilen Jugendarbeit in Mühlacker. Gestern haben stattdessen Thomas Oppermann, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, Bundestagsabgeordnete Katja Mast und Oberbürgermeister Frank Schneider darauf Platz genommen.

„Wir müssen dafür sorgen, dass alle Menschen eine Chance bekommen, damit die Gesellschaft nicht weiter auseinanderdriftet“, erklärte Oppermann. Die Arbeit der Mobilen Jugendpflege in Mühlacker ist für ihn dabei ein wichtiger Baustein. „Hier wird Jugendarbeit gemacht, von der sich alle eine Scheibe abschneiden können“, sagte er.

Mehr lesen Sie am Freitag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.