nach oben
Gegen ein Feuerwehrauto ist ein 49-jähriger BMW-Fahrer geprallt. Er starb an den schweren Unfallverletzungen. Der Feuerwehrmann erlitt leichte Verletzungen. © TV-BW
12.05.2014

Tödlicher Unfall: Aus Spur geraten und auf Feuerwehrauto geprallt

Vaihingen/Enz. Tödlicher Unfall mit einem Feuerwehr-Fahrzeug: Am Montag ist gegen 13.30 Uhr ein 49-jähriger BMW-Fahrer auf der L1125 zwischen B10 und dem Eisenbahntunnel bei Vaihingen/Enz aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mühlacker geprallt. Der BMW-Fahrer erlitt tödliche Verletzungen, der Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.

Bildergalerie: Auf Gegenspur auf Feuerwehrauto: BMW-Fahrer stirbt

Der in Richtung Neuer Bahnhof fahrende 49-Jährige verlor aus bislang unbekannter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über seinen BMW, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden MAN Gerätewagentransporter der Feuerwehr Mühlacker zusammen. Der herbeigerufene Notarzt konnte dem 49-Jährigen, der in seinem Auto eingeklemmt wurde, nicht mehr helfen. Der verletzte 56-jährige Fahrer des Feuerwehrautos musste verletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bildergalerie: BMW prallt auf Feuerwehrauto - Autofahrer stirbt

Die Pforzheimer Feuerwehr musste einen Kran für die Bergung des Feuerwehr-Lastwagens schicken. Das Feuerwehrauto aus Mühlacker war nicht im Notfalleinsatz, sondern auf einer Betriebsfahrt zu einer Lkw-Werkstatt in Vaihingen/Enz.

Insgesamt soll ein Sachschaden in Höhe von 130.000 Euro entstanden sein. Die L1125 ist wohl noch bis zum frühen Abend in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Feuerwehren Vaihingen, Mühlacker und Pforzheim waren mit acht Fahrzeugen und 28 Wehrleuten im Einsatz, der Rettungsdienst war mit sieben Kräften vor Ort. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Gutachter hinzugezogen.