nach oben
06.03.2014

Topf fängt Feuer: Frau erleidet schwere Verbrennungen

Oberderdingen. Mit Verbrennungen im Gesicht und an den Händen ist am Mittwochnachmittag eine 43 Jahre alte Frau aus Oberderdingen in eine Spezialklinik gebracht worden.

Sie hatte um 15.20 Uhr in der Küche ihres Einfamilienhauses in der Friedenstraße einen Topf mit Fett auf den Herd gestellt und ging anschließend zum Wäschewaschen in den Keller. Als die Frau wieder in die Küche zurückkam, brannte bereits der Topf und die darüber befindliche Dunstabzugshaube hatte Feuer gefangen. Mit Hilfe ihres Mannes war es zwar möglich das Feuer mittels Löschdecke und Handtüchern selbst zu löschen, aber die Frau zog sich hierbei so starke Verbrennungen zu, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Auch ihr Mann und die beiden Kinder wurden zur Untersuchung auf Rauchgasintoxikation in eine Brettener Klinik verbracht. Die Feuerwehr Flehingen war mit neun Mann und das DRK mit sieben Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.