nach oben
Das schwer beschädigte Auto musste im März 2017 zwischen Pinache und Dürrmenz von der Feuerwehr geborgen werden. © Feuerwehr Mühlacker
30.03.2017

Tragischer Unfall bei Dürrmenz: 20-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Ein tragischer Unfall hat sich am Mittwochabend zwischen Dürrmenz und Pinache ereignet. Ein junger Mann verstarb noch an der Unfallstelle, zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Bildergalerie: Tragischer Unfall: 20-Jähriger stirbt bei Dürrmenz

Gegen 21.05 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann aus Mühlacker die L1134 in Richtung Mühlacker. Ausgangs einer abschüssigen Rechtskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache zu weit nach links. Ein entgegenkommende 29-jährige Autofahrerin aus Niefern-Öschelbronn versuchte noch nach rechts ausweichen – jedoch ohne Erfolg. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal ineinander und kamen anschließend von der Straße ab.

Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Sein Beifahrer, ein 20-jähriger Mann aus Pforzheim, erlitt schwere Verletzungen. Die Fahrerin des anderen Fahrzeuges erlitt ebenfalls schwere Verletzungen, ihr im Fahrzeug befindlicher sechsjähriger Sohn wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Im Einsatz waren zwei Notarztwagen, ein Rettungswagen, zwei DRK-Fahrzeuge, fünf Fahrzeuge der Feuerwehr Mühlacker, die mit 19 Mann vor Ort war. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 11.000 Euro. Die Straße war stundenlang gesperrt.

[Eine Infografik zur Unfallstatistik 2016 in Pforzheim und dem Enzkreis gibt es hier]