nach oben
16.02.2015

Umgekippter Lastwagen sorgt für Vollsperrung

Ein mit Wurzeln beladener Lastwagen ist am Montag um 10.15 Uhr auf der kurvenreichen Landstraße 1134 zwischen Lienzingen und Zaisersweiher auf die Seite gekippt.

Bildergalerie: Lkw-Unfall in Mühlacker-Lienzingen

Nach den bisherigen Erkenntnissen des Verkehrskommissariats Pforzheim dürfte in der Rechtskurve bergauf die vordere linke Blattfedereinheit am Zugfahrzeug wegen Materialermüdung gebrochen sein, so dass dieses auf die linke Seite kippte und in Richtung Böschung rutschte.

Der 60-jährige Fahrer des 3,5-Tonners mit Anhänger wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, durfte dieses aber nach einer kurzen ambulanten Behandlung auch wieder verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50 000 Euro.

Bevor der Lkw geborgen werden konnte, musste das dafür verständigte Abschleppunternehmen die hölzerne Ladung zunächst umladen. Hierfür wurde die Landstraße von der Polizei in beide Richtungen gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet. Auch der Buslinienverkehr zwischen Lienzingen und Zaisersweiher war davon betroffen. Gegen 15.15 Uhr waren die Ladung und der Lkw zwar geborgen, allerdings konnte die Vollsperrung wegen Fahrbahn-Reinigungsarbeiten erst gegen 17 Uhr wieder aufgehoben werden.

Eine Bildergalerie gibt es im Internet auf www.muehlacker-news.de