nach oben
Unbeständiges Wetter sorgt für schlechte Freibadsaison © schmid
07.09.2011

Unbeständiges Wetter sorgt für schlechte Freibadsaison

MÜHLACKER. Rudi Pfisterer findet klare Worte. „Die Freibadsaison war wetterbedingt sehr schlecht“, sagt der Mühlacker Bäderbetriebsleiter. Am Samstag hat das Freibad das letzte Mal in diesem Jahr geöffnet. Auf 5000 bis 10000 Besucher weniger als im vergangenen Jahr schätzt Pfisterer die Zahlen.

„Und 2010 war schon schlecht.“ Seit der Sanierung des Mühlacker Freibads 1999 und 2000 sind die Besucherzahlen dauerhaft über die Grenze von 100000 Gästen jährlich geklettert. Und es hatte 2011 so gut begonnen. Am 30. April öffnete das Mühlacker Freibad seine Pforten. Bis zum 25. Mai kamen über 16000 Besucher. Im Vorjahr wurden zwischen dem 1. und dem 25. Mai weniger als die Hälfte an Besuchern gezählt. Einem rundum gelungenen Saisonstart im Mühlacker Freibad folgte nun also eine sehr mäßige Saison. „Es lag ausschließlich am Wetter“, betont Pfisterer. Denn war es mal schön seien bis zu 4000 Besucher am Tag ins Freibad gekommen.

Bisher waren 9600 Besucher im Knittlinger Freibad. Möglich, meint Kämmerer Manfred Dannecker, dass durch ein schönes Wochenende noch die 10000-Hürde genommen wird. Aber ein gutes Freibadjahr sieht auch in Knittlingen anders aus. Bis zu 20 000 Besucher seien es schon mal gewesen, erinnert sich Dannecker. Dagegen sehen auch die 13500 Besucher des vergangenen Jahres eher mager aus.

Das Wetter hat auch in Ötisheim die Bilanz verhagelt. Aktuelle Besucherzahlen hatte Kämmerer Johannes Schulz zwar nicht, aber dass 2011 weniger Besucher als im Vorjahr im Aizemer Freibad waren, sei sicher. Bis zum Sonntag ist das Freibad noch geöffnet.

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres und zur Beendigung der Freibadsaison öffnet nun das Hallenbad in Mühlacker wieder seine Pforten. Da in den vergangenen Jahren viel Geld in die Sanierung des Bades gesteckt wurde, sind dieses Jahr nur reguläre Wartungsarbeiten und kleinere Reparaturen angefallen. Dabei wurden nach Angaben der Stadtwerke Mühlacker die Wasseraufbereitungsanlage mit Filterkesseln, die Lüftungsanlage, die Rauchgasabzugsanlage und die Chlorgasanlage überprüft. Ab Dienstag, 13. September, 14 Uhr, ist das Bad wieder für die normalen Badegäste geöffnet.

Schulen und Vereine können sich bereits ab Montag, 12. September, in die Fluten stürzen. Die Eintrittspreise wurden leicht angehoben, so kostet eine Einzelkarte für Jugendliche 2 Euro, Erwachsene ermäßigt 2,50 Euro und die Karte für Erwachsene 3 Euro. Weiterhin gibt es die Familienkarte. Die kleine Familie zahlt 5 Euro mit einem Erwachsenen und den eigenen Kindern. Die große Familie, Vater, Mutter und die eigenen Kinder, kommt für 6 Euro ins Bad. nad