760_0900_97256_Werner_Weber.jpg
Will seinen Genesungsprozess nicht länger auf die lange Bank schieben – gut ein halbes Jahr nach einem Autounfall wird sich Bürgermeister Werner Weber nach Ostern in eine voraussichtlich mehrmonatige Therapie begeben. Fotos: PZ-Archiv
760_0900_97257_Rathaus_Sternenfels_19_.jpg
Wer künftig die Geschäfte im Sternenfelser Rathaus führt, ist noch unklar.

Unfallfolgen zwingen Sternenfelser Bürgermeister zu Pause

Sternenfels. Was bis vor wenigen Wochen noch dementiert wurde, scheint nun doch Gewissheit zu werden: Der Sternenfelser Bürgermeister Werner Weber muss eine Auszeit nehmen und seine Amtsgeschäfte zumindest vorübergehend in andere Hände legen.

Eine zunächst auf der Homepage der Gemeinde veröffentlichte Bekanntmachung hatte aktuell für Verwirrung und viele Fragen gesorgt. Demnach soll in der kommenden Woche im Gemeinderat über die Einsetzung eines sogenannten Amtsverwesers (siehe Kasten) entschieden werden. Hintergrund ist der gesundheitsbedingt zu erwartende längere Ausfall von Bürgermeister Weber.

Der Schultes hat am Mittwoch auf PZ-Nachfrage erstmals in dieser Tiefe öffentlich zu seiner gesundheitlichen Situation Stellung bezogen, die sich seit seinem unverschuldet erlittenen Verkehrsunfall bei einer Dienstreise Ende September nicht verbessert, sondern eher noch verschlechtert habe. Der 58-Jährige ist seit diesem Zeitpunkt krankgeschrieben, kam aber all die Monate hinweg ohne größere Unterbrechung seinen Dienstgeschäften nach (PZ berichtete). „Es hat sich zwischenzeitlich aber leider herausgestellt, dass meine gesundheitlichen Beeinträchtigungen derartige Behandlungsmaßnahmen erfordern, dass eine Wahrnehmung meiner Aufgaben als Bürgermeister während des Therapiezeitraums nicht möglich ist“, gesteht Weber ein.

Die ungewöhnliche Bezeichnung „Amtsverweser“ hat nichts mit der Verwesung von Leichen zu tun. Der Begriff stammt aus dem Altdeutschen und bezeichnet einen Vertreter, der die Aufsicht über etwas hat, quasi eine Art Vormund. Er wird meist dann eingesetzt, wenn ein Bürgermeister stirbt oder längere Zeit krankheitsbedingt ausfällt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 11. April 2019, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.