nach oben
Mit 1,7 Promille und ohne Führerschein und ohne Zulassungspapiere tappte ein Autofahrer (Symbolbild) in Illingen in eine Polizeikontrolle.
Mit 1,7 Promille und ohne Führerschein und ohne Zulassungspapiere tappte ein Autofahrer (Symbolbild) in Illingen in eine Polizeikontrolle. © dpa
16.01.2011

Viel Alkohol im Blut, aber keinen Führerschein

ILLINGEN. Es gibt so Tage, da läuft alles schief. Eben noch hat man fröhlich-friedlich gebechert, dann kommt es knüppeldick. So ähnlich muss es ein 45-jähriger Mann wohl empfunden haben, als er nach dem wahrscheinlich nicht ganz sicheren Ansteuern eines Tankstellengeländes in Illingen plötzlich von der Polizei um Dinge gebeten wurde, die er gar nicht besitzt. Zum Beispiel einen Führerschein und eine Kfz-Zulassung. Dafür konnte er reichlich Alkohol im Blut vorweisen.

Am Freitag gegen 22 Uhr fuhr der 45-Jährige mit seinem Mercedes auf das Tankstellenareal. Da er sich auffällig verhielt, wurde die Polizei verständigt. Bei der Überprüfung haben die Beamten rasch festgestellt, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand und überdies keinen Führerschein besaß. Der Mercedes trug ein abgelaufenes Kurzzeit-Kennzeichen und war somit für den Straßenverkehr nicht zugelassen und versichert.

Die folgende Alkoholüberprüfung ergab rund 1,7 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Eine Strafanzeige wird folgen. pol