nach oben
In Ötisheim soll der Schutz vor Starkregen und Hochwassern weiter verbessert werden, damit sich Bilder wie jene aus dem Jahr 2013 nicht mehr wiederholen. Damals liefen zahlreiche Keller voll und der Marktplatz wurde überflutet. Foto: PZ-Archiv
In Ötisheim soll der Schutz vor Starkregen und Hochwassern weiter verbessert werden, damit sich Bilder wie jene aus dem Jahr 2013 nicht mehr wiederholen. Damals liefen zahlreiche Keller voll und der Marktplatz wurde überflutet. Foto: PZ-Archiv
07.02.2018

Viel Geld für Hochwasserschutz: Gemeinde Ötisheim kann wichtige Projekte anpacken

Ötisheim. Einstimmig hat der Ötisheimer Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend den Haushalt für 2018 beschlossen. Das 458-Seiten-zählende Werk, das nach dem System Doppik erstellt wurde, wurde im vergangenen Jahr bereits ausführlich im Gremium erläutert.

Das positive Ergebnis beträgt rund 434 000 Euro. Es ist keine Kreditaufnahmen geplant. Dadurch bleibt Ötisheim auch in diesem Jahr schuldenfrei. An Investitionen stehen die Erschließung der „Alten Dürrner Straße“ und „Im Rennschläger“ für rund 1,7 Millionen Euro an, sowie 150 000 Euro für die Modernisierung der Schule und 300 000 Euro für die Sanierung der Obdachlosenunterkunft Seilerbahn.

Die Sanierung verschiedener Brücken ist mit rund 236 000 Euro und der Hochwasserschutz mit rund 150.000 Euro veranschlagt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.