nach oben
Herbert Reich und Paul Bauer (von links) vom Wanderverein Renningen auf dem Weg nach Diefenbach. Foto: Fotomoment
Herbert Reich und Paul Bauer (von links) vom Wanderverein Renningen auf dem Weg nach Diefenbach. Foto: Fotomoment
11.02.2019

Volkswandertage in Zaisersweiher: Über Stock und Stein durch die Region

Maulbronn-Zaisersweiher. Die 43. Internationalen Volkswandertage der Spielvereinigung Zaisersweiher lockten am Wochenende rund 1200 Wanderer ins Maulbronner Stadtteil. Darunter einige, in deren Vereinen diese Veranstaltung nicht mehr durchgeführt wird.

„Ich glaube nicht, dass sie es hinbekommen“, sagte Hansjörg Kappler. Über 40 Jahre lang leitete er den Verein. Im März 2017 übernahm dort ein Trio seine Arbeit. Der 81-Jährige hatte 70 Volkswandertage in Schömberg organisiert. Für August sei zwar derzeit wieder ein Volkswandertag geplant, aber seine Zweifel sind groß, dass dies auch tatsächlich funktioniert. Helfer seien genug da. Dennoch fehle bei der Organisation seiner Ansicht nach der Einsatz. „Es ist sehr viel Arbeit“, begründete er seine Aussage. Den Wandergenuss ließ er sich trotzdem nicht nehmen. Zur Auswahl standen drei ausgeschilderte Strecken über sechs, zehn und 20 Kilometer. Kappler hat sich für die Mittlere entschieden.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 12. Februar 2019, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.