nach oben
Hautamtsleiter Alexander Meixner erklärte Amtsinhaber Andreas Felchle und Nein-Idee-Kandidat Alfred Wilhelm (von links) die Regeln der Kandidatenvorstellung zur Maulbronner Bürgermeisterwahl. Foto: Lutz
Hautamtsleiter Alexander Meixner erklärte Amtsinhaber Andreas Felchle und Nein-Idee-Kandidat Alfred Wilhelm (von links) die Regeln der Kandidatenvorstellung zur Maulbronner Bürgermeisterwahl. Foto: Lutz © Lutz
Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl in Maulbronn: Rund 40 Interessierte hatten sich lediglich in der Stadthalle versammelt. Foto: Lutz
Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl in Maulbronn: Rund 40 Interessierte hatten sich lediglich in der Stadthalle versammelt. Foto: Lutz © Lutz
30.05.2016

Vorstellungs-Marathon zur Bürgermeisterwahl in Maulbronn

Maulbronn. Wenn am kommenden Sonntag in Maulbronn die Wahl zum Bürgermeister ansteht, buhlen Amtsinhaber Andreas Felchle sowie Nein-Idee-Kandidat Alfred Wilhelm um die Stimmen der Wahlberechtigten. Am Montagabend haben sich die beiden Bewerber in allen drei Stadtteilen vorgestellt.

Es war ein Marathon, den die beiden Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Maulbronn absolvieren mussten: Zunächst in der Klosterstadt selbst, danach in Zaisersweiher und in Schmie haben sich Amtsinhaber Andreas Felchle und Alfred Wilhelm, der für die Nein-Idee antritt, jeweils vorgestellt und ihre Anliegen erläutert, die unterschiedlicher jedoch kaum sein könnten. Andreas Felchle, 54, strebt seine vierte Amtszeit in Maulbronn an, Alfred Wilhelm, 67, möchte hingegen lediglich jenen eine Alternative bieten, die den Amtsinhaber nicht wählen wollen. Bekäme Wilhelm die Mehrheit der Stimmen, würde er – gemäß dem Credo der Nein-Idee – das Amt nicht antreten.

Das Interesse der Maulbronner an der Kandidatenvorstellung hielt sich dementsprechend auch in engen Grenzen. Wie der Abend verlief, lesen Sie am Dienstag in der PZ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die App.