nach oben
Fünf Jahre Waldensercafé und Bäckerei Zickwolf in Großvillars feiern am Samstag Bäckermeister Bernd Zickwolf (von links), Kämmerer Dieter Motzer, Heike Zickwolf, Uwe Schneider, Bürgermeister Thomas Nowitzki, Hardy Stoll, Oskar Combe, Brigitte Harms-Janßen, Hans Dieterle, von der Sparkasse Pforzheim Calw, Götz Berger, der einen symbolischen Scheck an die Vereine übergibt, Steffen Amann und Michael Fauth. Foto: Prokoph
Fünf Jahre Waldensercafé und Bäckerei Zickwolf in Großvillars feiern am Samstag Bäckermeister Bernd Zickwolf (von links), Kämmerer Dieter Motzer, Heike Zickwolf, Uwe Schneider, Bürgermeister Thomas Nowitzki, Hardy Stoll, Oskar Combe, Brigitte Harms-Janßen, Hans Dieterle, von der Sparkasse Pforzheim Calw, Götz Berger, der einen symbolischen Scheck an die Vereine übergibt, Steffen Amann und Michael Fauth. Foto: Prokoph
09.08.2018

Waldensercafé ergänzt seit fünf Jahren Gastronomie in Oberderdingen

Oberderdingen-Großvillars. Auch in seinem kleinsten Teilort Großvillars kümmert sich die Gemeinde Oberderdingen mit Bürgermeister Thomas Nowitzki und seinem Gemeinderat darum, dass die rund 1000 Einwohner eine Grundversorgung in ihrem Dorf haben.

Das wurde nun am vergangenen Samstag gefeiert. Denn seit fünf Jahren sorgt die Bäckerei Zickwolf mit dem Bäckermeister und ausgebildeten Sänger Bernd und seiner Frau Heike Zickwolf in ihrem Waldensercafé dafür, dass es zum einen Lebensmittel zu kaufen gibt und zum anderen im Café mit Terrasse an der Durchgangsstraße einen gemütlichen Verweilort hat. „Wir waren sehr zuversichtlich, dass die Entscheidung richtig ist“, sagte Bürgermeister Thomas Nowitzki in der Feierstunde. Denn schon kurz nach der Eröffnung im Juli 2013 habe sich das Café zum Publikumsmagneten der Einheimischen und der Menschen aus der Umgebung entwickelt. Deshalb musste kurz nach der Eröffnung ein Erweiterungsbau durch die Oberderdinger Kommunalbau erfolgen, deren Geschäftsführer Oberderdingens Kämmerer Dieter Motzer ist. Überdies wurde im Jahr 2013 in dem Bau ein Raum für die Sparkasse Pforzheim Calw eingerichtet, wo Kontoauszüge ausgedruckt und Bargeld abgehoben werden kann.

Dafür dankte der Bürgermeister Götz Berger von der Sparkasse Pforzheim Calw. Berger hatte einen symbolischen Scheck über 1500 Euro dabei, weil das Geldinstitut im Rahmen des fünfjährigen Bestehens jeweils 500 Euro an den Großvillarser Bürgerverein, den Turnverein und den evangelischen Kindergarten spendete. „Mit dem Waldensercafé ist die Gemeinde ihrer Verantwortung für die Infrastruktur gerecht geworden“, sagte Nowitzki. „Herzlichen Dank an Alt und Jung, sie alle halten uns in Schwung“, trug Heike Zickwolf in Reimform ihren Rückblick zu den vergangenen fünf Jahren vor.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.