nach oben
25 Mann und sechs Fahrzeuge der Feuerwehr aus Knittlingen und der Abteilung Freudenstein-Hohenklingen waren beim Brand am Ortsrand von Knittlingen im Einsatz. © Schmid
04.02.2011

Wand über Wohnzimmer-Kamin in Flammen

KNITTLINGEN. Die Knittlinger Feuerwehr ist zu einem Brand in der Heinestraße in Knittlingen gerufen worden. Über einem Wohnzimmer-Kamin schlugen laut dem Knittlinger Kommandanten Markus Haberstroh Flammen aus der Wand. Die 81-jährige Bewohnerin und zwei weitere Personen wurden von der Feuerwehr aus dem Haus gebracht. Sie hatten Rauch eingeatmet. Die Feuerwehr löschte die brennenden Stellen. Weil auch das Dachgeschoss des Hauses verraucht war, fuhren Floriansjünger mit der Drehleiter aufs Dach und entfernten die Ziegel rund um den Kamin um festzustellen, wie weit sich das Feuer ausgebreitet hatte.

Bildergalerie: Ofenbrand in Knittlingen: Flammen aus der Wand

Gebrannt hat es laut Haberstroh, weil der Ofen überhitzt war und die Verkleidung dadurch zu brennen begann. Auf rund 20 000 Euro schätzt die Polizei den Brandschaden. Die Feuerwehr aus Knittlingen und Atemschutzträger der Abteilung Freudenstein-Hohenklingen waren mit 25 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und der neue Kreisbrandmeister Christian Spielvogel machten sich ein Bild von der Arbeit der Knittlinger Wehr. nad