760_0900_101360_stabwechsel_Bearbeitet.jpg
Klaus Notter (rechts) tritt die Nachfolge von Hans-Ulrich Wetzel an.  Foto: Privat

Wechsel im Präsidentenamt des Rotary Club Mühlacker-Enzkreis

Mühlacker/Enzkreis. In den weltweit über 34.000 Rotary Clubs mit rund 1,2 Millionen Mitgliedern wechseln die Präsidenten satzungsgemäß jedes Jahr Ende Juni. Am vergangenen Wochenende wechselte im Rahmen eines Sommerfestes auf dem Gündelbacher Wachtkopf offiziell auch der Präsidentenstab des Rotary Club Mühlacker-Enzkreis von Hans-Ulrich Wetzel auf Klaus Notter, der dem Club nun im kommenden Jahr vorsteht.

Das zurückliegende Jahr war mit dem 25-jährigen Jubiläum und den damit verbundenen Jubiläumsprojekten in Höhe von 25.000 Euro ein ganz besonderes Jahr. „Rotary Connects the World – Rotary verbindet die Welt“ ist das Motto des rotarischen Jahres 2019/2020, dies brachte Klaus Notter in seiner Einführungsrede zum Ausdruck. Seit der Gründung des ersten Clubs im Jahr 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk von Menschen entwickelt, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können. Sowohl im lokalen Umfeld, als auch mit internationalen Hilfsprojekten.