nach oben
Mit dem Radl von Knittlingen aus auf Weintour mit Station im Sternenfelser Dorfgarten: von links Tobias Rall, Manfred Armingeon (Vorstand WG Sternenfels), Hans Veit, Jan Karst und Thomas Piringer.
Mit dem Radl von Knittlingen aus auf Weintour mit Station im Sternenfelser Dorfgarten: von links Tobias Rall, Manfred Armingeon (Vorstand WG Sternenfels), Hans Veit, Jan Karst und Thomas Piringer.
15.05.2017

Weintour lockt Gäste in den westlichen Stromberg

Für mehrere Hundert Weinfreunde haben die Genossenschaftswengerter vom westlichen Stromberg zum nunmehr zehnten Mal die Weintour durchs Anbaugebiet ebenso süffiger wie edler Tröpfchen organisiert. Ein Shuttle-Bus brachte die „Weinzähne“ von Station zu Station und zum Brettener Bahnhof.

Rechtzeitig zum Auftakt am späten Vormittag hatte die Maisonne die grauen Wolken am Himmel vertrieben und es herrschte den ganzen Tag über schönstes Frühlingswetter beim Weinfest des Genossenschafts-Quartetts aus Oberderdingen, Freudenstein-Hohenklingen, Sternenfels und Diefenbach. Fast unvorstellbar die Kehrseite: Gerade zweieinhalb Wochen ist es her, dass bei tiefen Minustemperaturen in zwei Frostnächten dem Weinbau massiv zugesetzt wurde und erfrorene Austriebe an den Rebstöcken die Ertragsaussichten teilweise auf Null schwinden ließen.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.