nach oben
Auch im Umfeld der Burgherrenstraße in Enzberg ist es zu nächtlichen Ruhestörungen gekommen. Foto: Schierling
Auch im Umfeld der Burgherrenstraße in Enzberg ist es zu nächtlichen Ruhestörungen gekommen. Foto: Schierling
09.08.2017

Weitere Klagen aus Enzberg: Nächtliche Klingelstreiche und Apfelwürfe

Mühlacker-Enzberg. Hat sich das Problem der nächtlichen Ruhestörungen im Enzberg einfach nur verlagert? Diese Sorge treibt die Anwohner in der Burgherrenstraße um. Seit zwei Wochen klingeln Unbekannte immer wieder nachts an ihrer Haustüre und rennen dann weg, erzählt eine Enzbergerin, die sich am Mittwoch bei der „Pforzheimer Zeitung“ gemeldet hat. „Wir kommen dem Problem absolut nicht bei“, sagt sie.

Auch andere Anwohner in der Nähe haben ähnliches erlebt. Zwischen 21 Uhr und halb 2 nachts seien sie aus den Betten geklingelt worden, erzählen sie. Manche erst ein Mal, andere berichten von mehreren Fällen. Auch an der Enzbergschule hätten Jugendliche kürzlich rumgetobt, berichtet eine Nachbarin. Und dabei mit Äpfeln in die Richtung von parkenden Autos geworfen.

Die Romas hätten wohl ihre Aktivitäten vom Umfeld des Rathausplatzes einige Meter nach oben verlagert, spekulieren manche der Anlieger. Andere warnen vor einer Vorverurteilung. Denn ob es sich tatsächlich um jene Roma handelt, die bisher im Umfeld des Rathausplatzes für Ärger bei den Anwohnern gesorgt haben, vermag niemand wirklich zu sagen.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)