nach oben
Musikschulchefin Herta Gutmann (von links), Grünen-Landtagsabgeordnete Stefanie Seemann, die Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises Martina Klöpfer und Niefern-Öschelbronns Bürgermeisterin Birgit Förster haben beim internationalen Frauentag in Mühlacker deutlich gemacht, was Frauen alles bewegen können. Foto: Prokoph
Musikschulchefin Herta Gutmann (von links), Grünen-Landtagsabgeordnete Stefanie Seemann, die Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises Martina Klöpfer und Niefern-Öschelbronns Bürgermeisterin Birgit Förster haben beim internationalen Frauentag in Mühlacker deutlich gemacht, was Frauen alles bewegen können. Foto: Prokoph
Über 70 Frauen kamen zur Veranstaltung am Weltfrauentag in die Musikschule Gutmann in Mühlacker. Foto: Prokoph
Über 70 Frauen kamen zur Veranstaltung am Weltfrauentag in die Musikschule Gutmann in Mühlacker. Foto: Prokoph
09.03.2018

Weltfrauentag wird in Mühlacker mit Festakt gefeiert

Der internationale Frauentag ist ein politischer Tag – und auch da möchte ich alles“, sagte die Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises Martina Klöpfer, am Donnerstagabend vor über 70 Frauen in der Mühlacker Musikschule Gutmann. Denn neben politischen Inhalten sollten beim Frauentag auch Kultur, Musik, Feiern und gemeinsames Essen und Trinken nicht zu kurz kommen, so Klöpfer.

Deshalb wurde der Abend von den beiden Musikschülerinnen Marie Scheffel aus Maulbronn an der Violine und der Pforzheimerin Thalisia Schein am Klavier musikalisch eröffnet. Seit 1993 werde der Frauentag in Mühlacker gefeiert, berichtete die Enzkreis Gleichstellungsbeauftragte Martina Klöpfer. Die Forderungen für die Zukunft seien auch beim mittlerweile 107. Internationalen Frauentag immer noch Chancengleichheit, Gerechtigkeit und Parität. „Frauen, die nichts fordern, werden beim Wort genommen. Sie bekommen nichts“, zitierte Klöpfer die französische Schriftstellerin und Philosophin Simone de Beauvoir. „Wir haben gefordert und werden weiter fordern“, versprach Martina Klöpfer. Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.