nach oben
Über unterschiedliche Produkte informieren sich beim 6. Wiernsheimer Gesundheitstag Benjamin Härlin (von links), Katja Duppel, Juliane Schuler, Fred Schlotter und Dirk Schütze. Veranstalterin Angelika Härlin (rechts) berät. Foto: Prokoph
Über unterschiedliche Produkte informieren sich beim 6. Wiernsheimer Gesundheitstag Benjamin Härlin (von links), Katja Duppel, Juliane Schuler, Fred Schlotter und Dirk Schütze. Veranstalterin Angelika Härlin (rechts) berät. Foto: Prokoph
26.03.2017

Wiernsheimer Gesundheitstag: Körper, Seele und Geist im Fokus alternativer Medizin

Wiernsheim. Über die mittlerweile sechste Auflage des Wiernsheimer Gesundheitstages hat sich am Sonntag die Veranstalterin Angelika Härlin gefreut. „Wir haben diesmal 54 Aussteller“, unterstrich sie. Im Vorjahr waren es noch 46 Stände, die von der Massagepraxis, über Ernährungsoptimierung bis hin zu Barfuß-Schuhen allerlei Angebote im Gesundheitsbereich machten.

Kein Mangel an Ausstellern

„Jetzt mache ich noch vier Messen bis zum 10. Gesundheitstag, dann bin ich 70 Jahre alt und höre auf“, sagte Angelika Härlin. Anlass, Gesundheitstage zu organisieren, war für die Wiernsheimerin vor sechs Jahren die Erkrankung ihres Mannes. „Die Ärzte haben nur die Krankheit bekämpft“, berichtete sie. Aber ihr und ihrer Familie ging es auch um Informationen, wie man damit besser leben kann.

Die erste Messe fand noch mit lediglich acht Ausstellern im katholischen Gemeindesaal statt. „Wir sind dann von Ausstellern förmlich überrannt worden“, zog Härlin eine positive Bilanz. Deshalb findet der Gesundheitstag seit seiner zweiten Auflage immer in der Wiernsheimer Lindenhalle statt.

Vielfalt von Produkten

„Bei unserer Messe lernt man viele Menschen mit unterschiedlichen Produkten kennen“, weiß Härlin. Das mache die Vielfalt des Gesundheitstages aus. Dabei stünden Körper, Seele und Geist ganzheitlich im Fokus alternativer Medizin für die Rundumgesundheit. Ihre Inhalte präsentierten beim Gesundheitstag auch der Wiernsheimer Verein „Naretoi“ und der Sozialverband VdK. Den ganzen Tag über fanden außerdem zahlreiche Vorträge in zwei Sälen statt.