nach oben
Die neugierigen Zweitklässler der Kirnbachschule Niefern konnten gar nicht genug über den Flugsport erfahren. Foto: Privat
Die neugierigen Zweitklässler der Kirnbachschule Niefern konnten gar nicht genug über den Flugsport erfahren. Foto: Privat
10.08.2018

Wissbegierige Kinder zu Gast beim Flugsportclub Mühlacker

Mühlacker/Niefern. Wie fliegt ein Flugzeug ganz ohne Motor? Wie kommt es in die Luft? Wie kann man es steuern? Warum sind alle Segelflugzeuge weiß? Was passiert, wenn dem Piloten der Wind ausgeht? Ein kleiner Auszug der Fragen, die es auf dem Mühlacker Flugplatz zu beantworten galt.

Schon zum dritten Mal besuchten die Zweitklässler der Kirnbachschule Niefern im Rahmen eines Projekts zum Thema „Luft“ den Flugsportclub Mühlacker. Vereinsvorstand Jürgen Klemm, Schriftführer Sven Bangha und Segelflugpilot Nils Brunhorn durften Mitte Juli etwa 70 wissbegierige Schüler, gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und einigen Begleitpersonen, auf dem Segelflugplatz beim Hangensteiner Hof begrüßen. Nach einem stärkenden Vesper, immerhin hatten die Kinder den Weg zum Segelfluggelände zu Fuß zurückgelegt, startete der etwas andere Schulunterricht.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.