nach oben
Die Musikerinnen Karin Schnur (links) und Johanna Keune gaben in der Flehinger Sankt Martins Kirche ihr Können an der Harfe zum Besten. Foto: Jähne
Die Musikerinnen Karin Schnur (links) und Johanna Keune gaben in der Flehinger Sankt Martins Kirche ihr Können an der Harfe zum Besten. Foto: Jähne
27.12.2018

Zarte Töne ernten großen Beifall: Harfen-Duo bescherte in Flehingen Adventabend zum Träumen

Oberderdingen-Flehingen. Es war wie ein Spaziergang auf Wolke sieben. Neunzig entspannende Minuten, die zum Dahinschwelgen verluden. Dass ein überaus ansprechendes Konzert kein allzu großes Publikum benötigt, bestätigte der Auftritt des Ettlinger Harfen-Duos „Harparlando“ in der Flehinger Sankt Martins Kirche.

Rund 40 Besucher waren zu dem Auftritt der beiden Vollblutmusikerinnen Karin Schnur und Johanna Keune gekommen. Beide spielen das „himmlische Instrument“ seit ihrem jeweils sechsten Lebensjahr, teilte Schnur dem Publikum mit.

2009 folgte der Zusammenschluss zu einer geballten musikalischen Bühnenmacht, die auch am Sonntagabend wieder voll und ganz aus den künstlerischen Vollen schöpfte. Dabei war das Programm selbst nicht übertrieben weihnachtlich: Lediglich „Macht hoch, die Tür“ und „Oh, Heiland, reiß Deine Himmel auf“ warfen die Schatten der Vorfreude auf den Tag voraus, der zu dem Zeitpunkt nur noch wenige Stunden entfernt war.

Mehr lesen Sie am Freitag, 28. Dezember, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.