nach oben
Verabschiedet wurden in der letzten Sitzung des alten Mühlacker Gemeinderates von OB Frank Schneider (Fünfter von links) die ausscheidenden Gemeinderäte Heidemarie Roller (von links), Joachim Stretz, Jens Hanf, Susanne Haas, Karin Münzmay, Marcel Kohler, Kathrin Bossert-Fröhle, Peter Metz, Oliver Höhner, Guido Wölfle sowie Wolfgang Buchtala. Nicht auf dem Bild sind die ebenfalls ausscheidenden Gemeinderäte Klaus Sämann und Gisela Schmid-Beck. Foto: Prokoph
Verabschiedet wurden in der letzten Sitzung des alten Mühlacker Gemeinderates von OB Frank Schneider (Fünfter von links) die ausscheidenden Gemeinderäte Heidemarie Roller (von links), Joachim Stretz, Jens Hanf, Susanne Haas, Karin Münzmay, Marcel Kohler, Kathrin Bossert-Fröhle, Peter Metz, Oliver Höhner, Guido Wölfle sowie Wolfgang Buchtala. Nicht auf dem Bild sind die ebenfalls ausscheidenden Gemeinderäte Klaus Sämann und Gisela Schmid-Beck. Foto: Prokoph
03.07.2019

Zeiten des Umbruchs im Mühlacker Gremium: 13 Stadträte verabschiedet

Mühlacker. „Das sind die elementaren Spielregeln der Demokratie“, sagte Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider am Dienstagabend bei der Verabschiedung der nach der Wahl ausgeschiedenen Mühlacker Stadträte – ganze 13 an der Zahl: Heidemarie Roller (SPD), Joachim Stretz (LMU), Jens Hanf (FDP), Susanne Haas (LMU), Karin Münzmay (SPD), Marcel Kohler (SPD), Kathrin Bossert-Fröhle (CDU), Peter Metz (CDU), Oliver Höhner, Guido Wölfle (beide Freie Wähler) sowie Wolfgang Buchtala (CDU), Klaus Sämann (FDP) und Gisela Schmid-Beck (CDU).

Einige von ihnen hatten sich nicht wieder zur Wahl aufstellen lassen, anderen hatte es bei der Wahl nicht für den Einzug in das von 32 auf 26 Räte geschrumpfte Gremium gereicht. „Betrachten Sie dies jedoch nicht als Misserfolg“, sagte Schneider zu den Nicht-Gewählten. Ohne eine Auswahl an Kandidaten könne Demokratie nicht funktionieren. Er bat die scheidenden Räte außerdem, „nicht im Groll“ auseinanderzugehen. Mehr als ein Drittel ist nun also aus dem Gremium ausgeschieden. „Damit verlässt auch viel Wissen und Erfahrung das Gremium“, sagte Schneider.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 4. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung“ (Ausgabe Mühlacker) oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.