MaulbronnHeilbr.Str.Motorradunfall.7-07.07.2019
Das Motorrad des jungen Mannes wurde in zwei Teile gerissen. 
MaulbronnHeilbr.Str.Motorradunfall.7-07.07.2019
Die Heilbronner Straße musste nach dem Unfall voll gesperrt werden. 

Zu schnell gefahren: 18-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Maulbronn

Maulbronn. Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der Heilbronner Straße bei Maulbronn ist am Sonntagabend ein erst 18 Jahre alter Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Offenbar war er zu schnell gefahren.

MaulbronnHeilbr.Str.Motorradunfall.5-07.07.2019
Bildergalerie

Motorradfahrer stirbt bei Unfall nahe Maulbronn

Laut Polizei war der junge Mann um 20 Uhr auf der Landstraße von Zaisersweiher in Richtung Maulbronn unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er demnach die Kontrolle über seine Maschine und stürzte auf die linke Fahrzeugseite. Im weiteren Verlauf rutschte er rund 30 Meter über die Fahrbahn und unter die Schutzplanke rechtsseitig der Fahrbahn. Hier prallte er samt seines Motorrads gegen den Fuß der Schutzplanke und zog sich schwerste Verletzungen (Polytrauma) zu. Ein Notarzt versuchte noch, ihn zu reanimieren – jedoch erfolglos. Er konnte letztlich nur noch den Tod des 18-Jährigen feststellen.

Das Motorrad wurde laut Polizei durch den Aufprall in zwei Teile gerissen, der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro. Ein Fremdschaden entstand an der Schutzplanke nicht. Aufgrund der Spurenlage kann Fremdeinwirkung hinsichtlich der Verursachung des Verkehrsunfalls ausgeschlossen werden.