nach oben
25.08.2010

Zu schnell überholt? Motorradfahrer verletzt sich schwer

VAHINGEN. Schwere Verletzungen zugezogen hat sich ein 21-jähriger Motorradfahrer in Vaihingen. Er stürzte am Samstagabend nach einem Überholmanöver. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor.

Der junge Motorradfahrer war, so die Polizeimeldung, gegen 23.50 Uhr auf der Hans-Krieg-Straße stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe eines Einkaufsmarktes überholte er ein Fahrzeug. Nach dem Einscheren geriet der Zweiradfahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit gegen den Bordstein und stürzte. Im weiteren Verlauf rutschte er samt seinem Zweirad teilweise auf dem Gehweg bis in die Einmündung der Planckstraße und prallte gegen ein Verkehrszeichen.

Der 21-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Er trug zum Unfallzeitpunkt zwar einen Schutzhelm, jedoch keine Schutzkleidung. Der aus dem Tank ausgelaufene Kraftstoff musste von der Freiwilligen Feuerwehr Vaihingen/Enz abgestreut werden. Das nicht mehr fahrbereite Motorrad wurde aufgeladen. Insgesamt entstand Sachschaden von etwa 5.500 Euro.

Leserkommentare (0)