nach oben
Gut war die Stimmung bei „Hex on Fire“ im Festzelt auf dem Senderstädter Festplatz. Foto: Fotomoment
Gut war die Stimmung bei „Hex on Fire“ im Festzelt auf dem Senderstädter Festplatz. Foto: Fotomoment
02.05.2019

Zweite Auflage von „Hex on Fire“ in Mühlacker gut besucht

Mühlacker. Vor allem gut ausgewählte Musik hat die Besucher der zweiten Auflage von „Hex On Fire“ des Handballclubs (HC) Blau-Gelb Mühlacker in der Walpurgisnacht zum Tanzen gebracht. Zuvor wurde wie auch schon im vergangenen Jahr ein riesiger Holzstapel angezündet.

Auf dem Festplatz in Mühlacker und in dem großen Festzelt tummelten sich insgesamt rund 1000 Besucher.

DJ Thomas Brockmann war im Festzelt bis nach 1 Uhr zu Gange und heizte den Partygästen ordentlich ein. Mit Hits wie „Macarena“ von Los del Rio kamen vor allem die Fans der 90er auf ihre Kosten, die sodann natürlich auch den klassischen Macarena-Tanz zum Besten gaben.

Je später der Abend, desto rockiger wurde es schließlich. Songs von „Metallica“ und „U2“ markierten das Ende von „Hex on Fire“. Die in gelb, blau und anderen Farben illuminierten Bäume des Festplatzes machten den Heimweg zu einem leuchtenden Erlebnis.

Melanie Brandauer war mit ihrem Sohn Rafael aus Köln nach Mühlacker gekommen. „Schön“, fand es der Achtjährige bei „Hex on Fire“. Und etwas später durfte es an diesem Abend zur Ausnahme auch mal werden.